Donnerstag, 31. Oktober 2013

The Fancy Lifestyle about: Katja Keßler




Katja Keßler, eine ungewöhnliche Schauspielerin


Credo: Eine Abrechnung im Theater


Katja Keßler ist aufgeregt, aber auch voller Freude. Morgen spielt sie das erste Mal im Harburger Theater. Dieses Theater hat 400 Plätze, und die gilt es zu bespielen. Und zwar alleine. Denn das Stück Credo von Enzo Corman ist ein Solostück. 





Es gibt nur eine Schauspielerin auf der Bühne: Katja. 
Aber ganz alleine ist sie nicht, denn sie wird von der Saxofonistin Annalena Steiner unterstützt, die das Stück musikalisch untermalt.
Die Regie führt Justus, der schon der Regisseur bei ihrem vorherigen Stück „ROMEO und JULIA orientalisch“ war.


In „Credo“ geht es um die Abrechnung einer Frau mit verschiedenen Dingen in ihrem Leben. "Es wird nie wieder andere Gläser, andere Abende, andere Gelegenheiten als die jetzt geben; ich werde vielleicht fortgehen, nachdem ich gesprochen habe, und wenn ich trotzdem bleibe, wirst du dennoch gute Gründe zu glauben haben, ich habe dich für immer verlassen." Genaueres hat Katja uns in einem Interview verraten und wir haben ein Video für euch daraus gemacht: 

The Fancy Lifestyle about: Katja Keßler.

Schaut es euch an, da gibt es alle Infos über das Stück, die Figur und wie es eigentlich ist, alleine auf der Bühne zu stehen.


Unser Tipp: Erst das Video schauen und dann ab nach Hamburg Harburg ins Theater. Und für alle, die nicht aus dem Norden kommen. Das Stück wird in verschieden Städten auch als Gastspiel zu sehen sein. Wir drücken die Daumen für Düsseldorf. 



1 Kommentar:

  1. Ihr Lieben, wollte nur mal kurz Feedback geben: die heutige Vorstellung von Credo in Harburg hat gerockt! Publikum war grandios! Es gab schon zur Pause Applaus
    und dann aber auch viiiiel Schlussapplaus! Bin immer noch geflasht! Freu mich auf Do! :) - Eure Katja
    www.credotheater.de

    AntwortenLöschen