Mittwoch, 22. Januar 2014

BarreNoire


Vorab gesagt: Barre Noire ist eins unserer Lieblingslables der Fashion Week. Die Musik erklang, es wurde hell, das erste Model ging über den Laufsteg und wir haben uns verliebt.

Verliebt in die wunderschönen Sachen, die auf dem Runway gezeigt wurden.
Das Lable Barre Noire wurde im Sommer 2009 von dem studierten Modedesigner Timm Süßlich gegründet. Sein Konzept: Verständliche Formen, klare Farbgebungen ohne Effekthascherei oder überstrengte Stoffverrenkungen. Das Ziel ist es Lässigkeit und Eleganz zu einem Look zusammenzufassen. 
Wir finden, dass ihm das in jedem Teil gelingt und er trifft damit genau unseren Geschmack. Verständlich ist, dass berühmte Persönlichkeiten, wie Aura Dione, Marina & the Diamonds und auch Ting Rings seine Mode lieben. Die Farben der Kollektion Herbst/Winter 14/15 sind in eher gedeckten Tönen gehalten. Einzig Bordeauxrot fällt farblich auf und findet sich in vielen Looks wieder. Eine weitere Auffälligkeit, die sich aber auch stringent durch alle Styles zieht, ist der Leoprint, der in dem beschrieben Bordeauxrot, in einem dunklen Grün und mit Metallicelementen edel wirkt und zudem sehr modern. 

Besonders die langen, schwingenden Röcke, die oversize Mäntel und die raffiniert geschnittenen Strickteile haben uns gefallen und werden voraussichtlich einen Platz in unserer Garderobe finden. Auch die Männermode war nach unserem Geschmack. Und falls uns 2014 endlich der Richtige über den Weg läuft, wissen wir auch schon, womit wir ihn einkleiden.






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen