Donnerstag, 23. Januar 2014

Black Soma


Black Soma, benannt nach der Droge Soma in Brave New World von Aldous Huxley.
Aber erstmal von vorne: Wir kamen völlig fertig aus dem Zelt gehetzt und freuten uns sehr auf die Show, die ganz in der Nähe stattfinden sollte. Und dann waren wir erstmal enttäuscht: Statt einer Fashion-Show erwartete uns eine Art Installation. Also nicht sitzen, sondern weiterhin stehen und gehen. Aber als wir erstmal losgelegt hatten, waren wir nicht zu bremsen.
 
Denn das war wirklich interessant. Wir erblickten dunkle Inszenierungen, in denen Models teilweise durch bizarre Gesichtsmasken entstellt, entweder stocksteif dastanden, oder alle 2 Minuten im Kreis den Platz durchtauschten oder aber Teil einer grauseligen Szenerie waren. Ein Model in einer Zelle vergrub immer und immer wieder einen Totenkopf unter der Erde. Eine andere posierte an einem düsteren Schreibtisch, der mit einem Totenkopf dekoriert war. Doch man muss sagen, dass die Präsentation provokanter als die Kleidung war, denn wenn man sich einfach nur auf das Design konzentriert, entdeckt man eine toll geschnittenen, raffinierte Kollektion, die nicht ganz tagestauglich, aber doch für festlichere Anlässe oder glamouröse Parties geeignet ist. 
Auf der Webseite der Marke steht der Zusammenhang zu der Droge in der Novelle Brave New World. Die Droge, die einem ein gutes Gefühl gibt, aber diese Installation war doch sehr düster und passt nicht mit dem Wunsch zusammen, dass sich Frauen in den Kleidern von Black Soma fabelhaft und wie in einer farbenfrohen, warmen Welt fühlen sollen. 

"And that is exactly what BLACK SOMA’s dresses are about: the drug that will make you feel fabulous and transport you into a time that never existed before. They will set you dancing in another world; the warm, the richly colored, the infinitely friendly world of dazed Feelings."http://www.blacksoma.com/thelabel/

Aber vielleicht ist die Idee dahinter eine ganz andere und die Abwesenheit soll zu Anwesenheit führen. Die Dunkelheit vielleicht zum Licht. Denn wenn man das Drumherum ausblendet und den Kern, nämliche diese tollen Kleidungsstücke sieht, dann bekommt man eine Idee, wie grandios man sich in Black Soma fühlen kann.
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen