Mittwoch, 15. Januar 2014

Julia Starp: Opulent, aufregend und geheimnisvoll

"Des PHOENIX' Feuer ist entfacht, steigt auf und blüht in seiner Macht."
(Jakob Gelzleichter)

Unter diesem Motto steht die Show von Julia Starp. Und diesem Motto wurde die Designerin mehr als gerecht.
 Julia Starp ist nicht nur eine tolle Designerin, sondern auch eine tolle Persönlichkeit.

Wir haben sie nach der Show persönlich getroffen und waren begeistert. 
Aber jetzt erstmal von vorne.


Die Show findet in die Opernwerkstätten statt und, eine tolle Location. Die Präsentation selber ist einfach grandios. Von tragbarer, sportlicher Mode bishin zu aufregenden Kleidern, ist in dieser Show eine unglaubliche Vielfalt an Ideen zu sehen. 
Kein einziges Teil ist langweilig. 
Ein interessanter Aspekt ist zudem, dass die Models hangefertigte Masken der Stylistin Aleksa Kavalerchik tragen. Die Farbe Rot spielt eine sehr große Rolle und ist oft sehr dominant und unterstützt besonders die Abendkleider in ihrer wunderbaren Opulenz. Besondere Materialien wie Leder, edle italienische Spitze und Wollvelour verleihen der Kollektion Struktur und Haptik. 
Die Show steht unter dem Motto des Phönix, der für Erneuerung steht. Das Werden und das Gehen zeigt sich in einem Farbenmeer und einer Formenvielfalt, die aus recycelten Resten besteht. Wir freuen uns über diese Art der Nachhaltigkeit. 
Besondern beindruckt waren wir von den opulenten, roten Kleidern und dem durchsichtigen Kleid aus Spitze, das man mit etwas darunter toll kombinieren und dadurch tragbar machen kann. Wir präsentieren euch unsere schönsten Looks, die sicher nicht alle alltagstauglich sind.

Aber ist Mode nicht auch dazu da dem Alltag zu entfliehen? Und ist sie nicht auch dazu da dem Alltag das gewisse Etwas und uns Kraft zu verleihen. 

Und genau das finden wir in dieser aufregenden Kollektion. Kleidung, die uns stärker macht, die uns zarter macht, die uns aufregend wirken lässt, uns geheimnisvoll sein lässt und mit der wir einfach schön sind.


















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen