Donnerstag, 16. Januar 2014

Mercedes-Benz Fashion Week Berlin 14: Day Two


Tag Zwei für uns bei der Berliner Fashion Week. 
Es ist ein wirklich toller Tag.


Es fängt morgens gleich mit einer sehr interessanten Show von Anja Gockel an. 


Darauf folgt die Präsentation von Barre Noire, die uns mit durchweg tragbarer Mode beeindruckten. Wir würden jeden Look sofort tragen. Und es gab nicht nur Frauen- sondern auch Männermode. 


Am Abend sind wir dann bei Black Soma und sind durch eine einer Installation gleichenden Verantstaltung total überrascht. Statt einer Show geht man durch verschiedene Räume, in denen sich die Models befinden. Das ganze hat eine dunkle, düstere Atmosphäre. 


Aber mehr dazu in unseren ausführlichen Berichten über die Schauen von heute. In denen zeigen wir euch wieder die Looks, die uns am besten gefallen haben. 

Jetzt aber wieder zurück zu unserem Tag. Oder vielmehr zu dem, was zwischen den Schauen passiert ist. Ihr glaubt ja gar nicht, was man, oder vielleicht auch im speziellen wir, alles auf der Fashion Week erlebt. Wir lernen total tolle Menschen kennen. Es entsehen nette Gespräche und man knüpft tolle Kontakte. Und falls es mal etwas "weird" wird, überstehen wir auch das mit einem Sekt, der uns den Aufenthalt im Zelt enorm versüßt. 

Überhaupt gibt es im Zelt viele tolle Aktionen. Zum Beispiel haben wir uns für Coca-Cola fotografieren lassen, wie ihr bei Facebook sehen könnt. 
So wird die Zeit zwischen den Schauen nie langweilig. 

Unsere Looks von heute waren schlicht aber sehr ähnlich. Weiße Blusen, schwarze hohe Schuhe und einen Lederrock bzw. eine Ledershorts. Dazu haben wir beide einen Dutt und roten Lippenstift getragen. Und da haben uns doch glatt die Rationpharmzwillinge gefragt, ob wir auch Zwillinge sind. Leider war das Missverständnis schnell aufgedeckt, aber das war echt eine witzige Begegnung. Auf unseren Fotos seht ihr wie wir ähnlich, aber doch unterschiedlich in dem Look aussehen. Wir haben riesigen Spaß und hoffen ihr könnt ein wenig durch unseren Blog daran teilhaben. 
Und jetzt werden die Laptops zugeklappt und wir versuchen noch etwa Schlaf zu bekommen um morgen fit für Day Three zu sein.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen