Freitag, 28. Februar 2014

Fashion Show: Carouge Couture


Fernab der Großstadt, fernab der Fashion Week gab es mal wieder eine. Und wovon reden wir? Von einer Modenschau. Als wir diese Einladung bekamen, waren wir begeistert, denn wir lieben es am Runway zu sitzen und wir lieben diesen Moment, wenn das erste Model den Laufsteg betritt.
Auch dieses Mal wurden wir nicht enttäuscht. Tolle Kleider und feine Kostüme beeindruckten uns.
Gleich nach Ende der Präsentation schnappten wir uns den sympathischen Designer und fragten ein paar Facts zu seinem Label ab.
Carouge Couture existiert seit 2006 und dies ist die 8. Modenschau. "Ich sehe Stoffe oder Menschen und das inspiriert mich ein Kleid zu entwickeln," so Philippe Carouge. Außerdem hat er verschiedene Stücke, die er jedes Jahr weiterentwickelt. Bei ihm geht es um Klasse statt Masse. Jede Kundin bekommt bei ihm im Atelier eine persönliche Beratung und ein maßangefertigtes Stück. Couture eben. Die Kundin soll ihr absolutes Traumkleid bei ihm bekommen. "Wie macht man das? Mit Menschenhänden?", so eine Besucherin der Modenschau. Wir merken, der Zauber von Carouge Couture hat sich seinen Weg gebahnt. Doch nicht jeder kann sich ein solches Traumkleid leisten. Das kleine Schwarze beginnt bei 500 Euro. Ein stolzer Preis, doch ist ein Traum nicht alles Geld der Welt wert? Der Designer liebt den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden. Klar möchte er sich vergrößern, aber trotzdem soll es bei Einzelanfertigungen im exklusiven Rahmen bleiben. Couture mit großer  Kundennähe.
Wir hatten einen tollen Abend und haben uns gefreut ihn persönlich kennengelernt zu haben.

Carouge Couture









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen