Dienstag, 4. Februar 2014

Kaiseki-Tasting im Hotel Nikko Düsseldorf

Das Hotel Nikko in Düsseldorf ist die einzige europäische Dependance der japanischen Nikko Hotels. Hier verbinden sich japanische Service Mentalität mit rheinländischer Gastfreundschaft.
Wir waren gestern Morgen dort zum Kaiseki-Tasting eingeladen.

In diesem Rahmen stellte das Hotel seinen neuen Chefkoch vor. Masao Yoshida ist der neue Chefkoch des Spezialitäten Restaurants Benkai. Wir durften ihn und seine Küche kennenlernen und sind überwältigt. Und nicht nur das. Wir hatten die Möglichkeit "Setsubun" zu feiern, denn an diesem Datum wird in Japan der Winter mit dem traditionellen Bohnenwerfen verabschiedet. Denn gestern war in Japan der letzte Tag der großen Kälte. Indem man eine bestimmte Anzahl an gerösteten Sojabohnen nach einem als Dämon verkleideten Menschen wirft und dabei in eine Glück verheißende Richtung blickt, verabschiedet man den Winter und begrüßt den Frühling. Hierbei soll es besonders viel Glück bringen, wenn die Anzahl der Bohnen dem Alter des Werfenden plus eins entspricht. Wir finden, dass das eine wunderbare Tradition ist, von der wir gleich total begeistert waren.
An "Setsubun" isst man traditionell Reisrollen, die größer als normale Maki sind und besondere Zutaten enthalten. Wir konnten dem tollen Team, sowie dem Chefkoch Masoa Yoshida, dem Generaldirektor des Hotels Ken Dittrich und dem japanischen Generalkonsul Kaoru Shimazaki dabei zusehen und so Teil der japanischen Lebensart sein.




Für uns Gäste waren dann die Rollen schon in den uns bekannten Shusiportionen angerichtet worden. 
Wir durften alles testen und waren begeistert. Der neue Chefkoch legt seinen Fokus auf die traditionelle Kaiseki-Küche, die hochwertige Zutaten der Saison, die Hervorhebung des Eigengeschmacks, sowie das kunstvolle Anrichten in den Mittelpunkt stellt. 
Von dem kunstvollen Anrichten und der grandiosen Ästhetik der Speisen könnt ihr euch auf unseren Bildern überzeugen. Bei den anderen Punkten müsst ihr uns vertrauen und es selber einmal probieren.
Unter http://www.nikko-benkay.de
könnt ihr euch alle Infos holen und findet auch eine Telefonnummer  um einen Tisch zu reservieren.
Wir können euch nur von der Feinheit und dem vollmundigen Geschmack vorschwärmen, es war nicht das erste Mal und es ist sicher nicht das letzte Mal, dass wir dort gegessen haben. Wer japanisches Essen, mit exklusiven Zutaten und traditionell zubereitet, liebt, der wird sich in diesem Restaurant rundum wohlfühlen, denn Service wird im Benkay sehr groß geschrieben. Auch gestern wurden wir von bezaubernd asiatisch gekleideten Damen rundum verwöhnt. Wir haben uns wohlgefühlt.
Gaumenfreuden mit Wohlfühlfaktor, was möchte man mehr.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen