Dienstag, 29. April 2014

Franzen: Modern und zauberhaft an der Kö

Es gibt Bräuche und Traditionen, denen ein Zauber innewohnt. Wir sind auf dem Weg zu Franzen, dem ältesten noch existierenden Familienunternehmen auf der Kö und wollen das Geheimnis der Wunschliste lüften.
   

Wir betreten den tollen Store und sind begeistert von dem Ambiente. Ein Traditionsunternehmen, das den Sprung zur Modernität geschafft hat. "Aus unserem ursprünglichen Porzelanhaus ist ein moderner Concept Store geworden, der neben Porzellan, Gläsern und Besteck, auch Schmuck, Uhren und Küchenzubehör sowie Taschen, Accessoires und Schreibutensilien anbietet", so die sympathische Marietta Franzen. Wir staunen über die Vielfalt und den außergewöhnlichen Mix aus Moderne und Tradition. Doch was hat es mit der Wunschliste auf sich? Wir lauschen den Erzählungen des energiegeladenen Unternehmerehepaares. Die Idee qualitativ hochwertige Haushaltswaren, welche sich ein Brautpaar wünscht, auf einem Tisch zu präsentieren, stammt ursprünglich aus den USA. Dort entdeckte Franzen sie und setzte sie direkt im eigenen Hause um. Aus dem Tisch ist mittlerweile eine Hochzeitswunschliste geworden, von der 200-250 im Jahr erstellt werden. Wir finden diesen Brauch ganz zauberhaft. Früher diente der Hochtzeitstisch dazu, den meist nicht vorhandenen Hausstand des frischvermählten Paares auszustatten, heute stehen auch spezielle Dinge auf so einer Liste. "Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, ich habe auch schon einen großen Globus auf eine Wunschliste gesetzt.", erzählt Stephanie Kluth-Franzen, die zusammen mit ihrem Bruder die vierte Generation des Franzen-Clans im Unternehmen repräsentiert. Die nette Familie begeistert uns mit ihrer sympathischen Art und besonders Marietta Franzen nimmt sich sehr viel Zeit für uns. Wir erfahren, dass Franzen bundesweit der Anbieter mit dem größten Sortiment aller namenhaften Porzellan- Manufakturen und internationaler Porzellan-Hersteller ist. Das zieht Heiratswillige aus ganz Deutschland an. Das Allerbeste: Man kann seine Wunschliste virtuell anlegen und sich die ausgewählten Geschenke an jeden Ort der Welt schicken lassen. Schmuck-Unikate aus echtem Rheingold und andere Exklusivitäten gepaart mit modernen Stücken machen Franzen aus und ziehen auch viele junge Paare an, eine Wunschliste anzulegen. Dem Zauber zu widerstehen ist unmöglich. Wir überlegen uns schon, was wir uns wünschen würden. Das wir, wenn es so weit ist, zu Franzen gehen, ist hingegen sicher. 














1 Kommentar:

  1. die haben auch einen super onlineshop
    www.franzen.de

    AntwortenLöschen