Dienstag, 6. Mai 2014

Spritzig, jung, aufregend: Der Mercedes GLA


Es gibt ein neues Dreamteam: The Fancy Lifestyle und der Mercedes-Benz GLA. Ihr erinnert euch an unseren Artikel über die aufregende Probefahrt? Keiner ahnte, dass wir den tollen Mercedes GLA ein ganzes Wochenende behalten dürfen. Und am wenigsten wir. Als der sympathische Verkäufer Dennis Preuss uns die tolle Nachricht verkündet, sind wir total überrascht und freuen uns riesig. Die Mercedes-Benz Niederlassung Düsseldorf hat uns nicht nur zu dieser tollen Probefahrt mit dem spannenden Hörbuch-Abendteuer eingeladen, jetzt stellt Mercedes-Benz Düsseldorf uns das Auto ein ganzes Wochenende zur Verfügung. Wir können unser Glück kaum fassen. " Vielleicht könnt ihr ja damit zum Shoppen an die Kö fahren", rät uns Dennis Preuss und wir nicken nur möglichst seriös.


Nachdem wir aber in unserem neuen Auto um die Ecke biegen und außer Sicht sind, freuen wir uns richtig. Shoppen an der Kö? Nein, wir müssen einen Roadtrip machen. Klarer Fall. Ein kurzes Zögern "Dürfen wir das überhaupt?" wird von einem "Klar, wir müssen irgendwo hin, wo wir noch nicht waren" abgelöst. Wir gucken, wo das Wetter schön ist und entscheiden uns für Antwerpen in Belgien. Fix noch alles erledigt, gepackt und ein Hotel gebucht, denn gleich am nächsten Tag soll es losgehen. Unser Gepäck passt perfekt in den geräumigen Kofferraum.


Als wir in Düsseldorf losfahren, sind wir beide total aufgeregt, denn was gibt es Schöneres, als einen Spontankurztrip? Und dazu noch mit einem Traumauto. Constance hat unsere Lieblingslieder auf einen Stick gemacht und es funktioniert. Sekunden später rocken wir das Auto und dann geht es auch schon auf die Autobahn.





Wir lieben das Gefühl, als wir auf das Gaspedal drücken und die Automatikschaltung sowie die 250 PS uns in Sekundenschnelle von Null auf Hundert bringen. Beim Auffahren auf die Autobahn merken wir, wie sicher der Mercedes ist. Solange jemand neben uns fährt, werden wir durch ein Piepen und ein rotes Dreieck auf den Seitenspiegeln gewarnt. Eine tolle Funktion. Doch jetzt heißt es schnell noch die freie Fahrt auf den deutschen Autobahnen nutzen. Das Gaspedal wird runtergedrückt, die Musik drehen wir lauter und dann fahren wir mit fast 220 über die Autobahn.

Nur Fliegen ist schöner. Obwohl? Nein wir bleiben lieber in unserem GLA und genießen das Kribbeln im Magen. Trotzdem bleibt das Gefühl der Sicherheit, denn auch hier können wir uns auf unser Auto verlassen, falls jemand uns schneidet oder wir aus Versehen zu dicht auffahren würden, bremst das Auto von selbst. Einfach toll. Doch der Geschwindigkeitsspaß ist schnell vorbei, als wir die holländische Grenze passieren, jetzt heißt es brav 120 fahren, denn wir wollen ja nicht unangenehm auffallen. Hier entspannt sich dann der rechte Fuß und wir nutzen den Tempomaten. Mit der automatischen Abstandskontrollen kann Fahrer sich zurücklehnen und wir genießen das immer besser werdende Wetter und die immer grünere Umgebung. In Belgien angekommen, fahren wir nicht mehr lange und sind ziemlich schnell in Antwerpen. Dort glänzt der GLA weiterhin. Auch in schmaleren Straßen ist er übersichtlich und sehr wendig. Das Allerbeste: Er hat eine Rückfahrtkamera und vorne ein Piepsystem. Dem perfekten Einparkmanöver steht nichts mehr im Wege. "Der GLA kann sogar selber einparken" verrät uns der sympathische Pressesprecher Tim In der Smitten später. Doch das wissen wir jetzt noch nicht und auch so parken wir ohne Mühe in die kleinsten Parklücken ein. Überall ernten wir bewundernde Blicke und bekommen Kompliment für unser Auto. Sogar ein Tauschangebot machen uns zwei Belgier, aber wir lehnen natürlich ab, denn mit dem GLA kann für uns keiner mithalten. Ob am Hafen von Antwerpen, im Parkhaus, auf der Autobahn, in engen Gassen oder vor der Haustür, überall macht unser neuer Liebling einen guten Eindruck. Umso schlimmer ist der Moment des Abschieds. In der Mercedes- Benz Niederlassung in Düsseldorf berichten wir dem interessierten Pressesprecher und seiner Mitarbeiterin von unseren Erlebnissen. Sie freuen sich über unsere Begeisterung und wir merken wie sehr sie selber von der Marke Mercedes begeistert sind. Das bestätigt unseren positiven Eindruck. Wer hier ein Auto kauft wird toll beraten und kann sich von der Begeisterung der Mitarbeiter für die Marke Mercedes mitreißen lassen. Unser erster Dienstwagen wird ein Mercedes verkünden wir, bevor wir gehen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen