Montag, 19. Mai 2014

The fabulous What's Beef

What's Beef: für ein paar Stunden in einer anderen Welt und danach für weitere Stunden einfach nur glücklich und satt.

Wir haben eine gute Nachricht für euch:
What's Beef vergrößert sich. Ja, ihr hört richtig. Wer schonmal da war, weiß: Es ist immer sehr voll. Das soll sich jetzt ändern. What's Beef wird doppelt so groß. Und nicht nur die Ladenfläche wird größer, auch das Speiseangebot erweitert sich. Statt dem Motto "alle guten Dinge sind 3", heißt es jetzt: 4 Burger, 4 Beilagen, 4 Salate und 4 Desserts. Neu auf der Karte: Der vegane Burger.
Ein Portobello Pilz und Trüffelmayonnaise machen ihn zu einem echten Geschmackserlebnis. 
Sogar wir als überzeugte Fleischesser überlegen den veganen Burger zu testen, so lecker hört sich das an. Zusätzlich gibt es auch einen Vegetarischen Burger, der auch nicht zu verachten ist. Dahinter steckt eine Idee. Durch die köstlichen Alternativen zum Fleisch, sollen die What's Beef Besucher die Möglichkeit haben ihren Fleischkonsum einzuschränken. Selim Varol betont: "Wir sind bewusst nicht nur Bio." Wichtig sind für ihn die Transparenz, Nachhaltigkeit und Regionalität. Bei What's Beef werden die Zutaten aus dem Umland geliefert und sind von hoher Qualität und Frische. Sogar die Brötchen werden selbst von dem hauseigenen Konditor gebacken. Beobachten kann man dies in der offenen Küche. Ein völlig offenes Konzept. 
Nicht umsonst wirbt What's Beef mit dem ehrlichsten Burger der Stadt. Das können wir nur unterschreiben.
Eine weitere Neuerung ist das Frühstücksangebot. Wir sind begeistert. 4 deftige und 4 süße Varianten und dazu 4 Extras mit denen man sein Frühstück ergänzen kann. Außerdem gibt es 4 verschiedene Getränke: Orangensaft, Kaffee, Tee und heiße Schokolade. Das Allerbeste: Man kann sich so viel nachfüllen lassen, wie man möchte. Es ist wie in einem Diner in NYC. Wir fühlen uns im siebten Himmel. Besonders die Pan Cakes begeistern uns. Wir können es kaum abwarten diese zu testen. Die drei Gründer sind echt sympathisch und brennen für ihre Idee. Fast ein wenig erstaunt erzählen sie von dem Phänomen des Burgertourismus. Aus ganz Deutschland kommen die Menschen nur um einen Burger bei What's Beef zu essen. Uns wundert das nicht und auch da hat Selim Varol eine Lösung. 6 weitere Läden soll es in Deutschland geben. "Sieben ist meine Lieblingszahl" erzählt er uns mit einem Schmunzeln. Also an alle unsere Leser, die nicht aus Düsseldorf kommen: Ihr werdet bald errettet. 

Aber erstmal sind alle Düsseldorfer herzlich eingeladen, am 23. Mai ab 17:00 Uhr auf ein Freibier mit der What's Beef Familie anzustoßen und das erweiterte Lokal und die Neuheiten der Speisekarte kennenzulernen. Wir können euch nur empfehlen vorbeizuschauen. Jeder Besuch ist ein Erlebnis.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen